Kleine Mukoviszidose Patienten zum Sport motivieren!

Mukoviszidose Kinder spielen

Sport. Ein Element, welches im Leben eines Mukoviszidoseerkrankten fester Bestandteil sein sollte. Wir von Muko-Coach beleuchten für euch einige Sportarten und stellen euch die Vorteile der Sportarten vor. Nur vorweg: keine Sportart ist für Mukos generell verboten – es kann allerdings sein, dass bei bestimmten Symptomen einzelne Sportarten nicht betrieben werden sollten.

Teil 1 – Kinder zum Sport motivieren

Früh übt sich und wir beginnen unsere Reise bei den kleinen Patienten.  Zuerst stellen wir uns die Frage, wie ihr eure kleinen Mukos am besten motiviert, Sport zu treiben bzw. sich zu bewegen?

Sport als Spiel

Wer kennt das nicht – Kind mit anderen Kindern kriegen (fangen) spielen, verstecken spielen oder Trampolin springen? All das sind schöne Erinnerungen an unsere eigene Kindheit und bilden den Grundstein für die Freude am Sport! Deshalb solltet ihr diese Art von Spielen aktiv von euren kleinen Mukos fordern und sie hier auch entsprechend fördern bzw. motivieren!

Beginnen wir beim klassischen Kriegen spielen. Das Kind ist in Bewegung, was bedeutet unser Körper muss arbeiten. Egal ob Muskulatur, Gehirn oder Lunge. Alle Mechanismen werden in Gang gebracht. Natürlich ist das Wetter für diese Art von Bewegung nicht immer geeignet, aber auch wenn es regnet und der klassische Patient sagt „feuchter Boden? Das lassen wir besser!“ (man könnte sich ja Keime einfangen) ist es keine schlechte Idee gerade dann so etwas zu machen. Denn nur so kann der Körper sich eine gewisse Immunität gegen Keime erkämpfen. Natürlich wird auch die Lunge trainiert, indem das Kind läuft, bis es nicht mehr geht. Besonders über diesen klassischen Weg ist es üblich, den Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Jedes Kind liebt Sport. Man muss es ihm nur beibringen und es lassen, anstatt es dazu zu zwingen. Ein weiterer Vorteil von diesen Spielen wie Kriegen oder Verstecken ist, dass es zur Sozialisierung des Kindes beiträgt.

Sport als Wettbewerb

Auch eine gute Methode, einem Kind Spaß am Sport zu vermitteln, ist Sport als Wettbewerb zu verpacken. So hat mich meine Mutter als ich gerade einigermaßen gut geradeaus laufen konnte, immer „gegen die Uhr“ laufen lassen. Es hieß dann immer „wetten, du schaffst es nicht, unter 30 Sekunden zu dieser Laterne und zu mir zurück zu laufen?“ Wenn ich dann hochmotiviert die Strecke so schnell wie konnte gelaufen bin, wurde ich immer gelobt und direkt mit einem „aber vielleicht kannst du das ja noch schneller schaffen!“ wieder losgeschickt. Jahre später habe ich dann rausgefunden, dass meine Mutter nie wirklich die Zeit gestoppt hat – aber darum ging es auch nicht. Ziel war, mich für Bewegung zu begeistern.

Das Super-Muko-Sportgerät

Egal, ob ein kleines Trampolin oder großes Trampolin, es bietet für Mukos eine super Alternative zum Sporteln. Hier wird durch die Vibration und die spezielle Bewegung Schleim gelöst. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Ist der kleine Muko jemand, der Ballspiele mag, so kann man dies auch verbinden. Hauptsache Springen! Zudem können auf dem Trampolin noch zusätzliche Übungen wie Hampelmänner ausgeführt werden, um das Springen interessanter zu gestalten. Das Trampolinspringen kann zudem auch als Spiel oder als Wettbewerb ausgeführt werden. So könntet ihr euch zum Beispiel eine Geschichte ausdenken, in der euer Kind während es auf dem Trampolin springt, noch Aufgaben erledigen muss. Es durchquert zum Beispiel einen Fluss auf dem nur wenige Steine liegen. Deshalb muss das Kind auf dem Trampolin nun große Schritte springen, damit es auf den Steinen landet und nicht ins Wasser fällt. Von diesen Übungen kann man sich einige überlegen – sollte Interesse an einer kompletten Geschichte zum Trampolinspringen bestehen, schreibt uns einfach eine Mail und wir schreiben euch gerne eine!

Mukoviszidose Trampolin

Im nächsten Artikel gehen wir spezieller auf einzelne Sportarten ein. Aber uns ist wichtig, dass wir ganz vorne beginnen, denn hier wird der Grundstein gelegt, dass Sport gerne und mit Freude gemacht wird!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.